Projektübersicht

Vereinskleidung für die DLRG

Kategorie: Soziales
Stichworte: Hilfsorganisation, DLRG, Ehrenamt, Kleidung, Spende
Finanzierungs­zeitraum: 20.04.2021 11:38 Uhr - 19.07.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: April bis Juli 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Einsatzarbeit der DLRG OG Geldern-Walbeck e.V. erstreckt sich über Absicherungen regionaler Veranstaltungen sowie auch die örtliche Gefahrenabwehr. Darüber hinaus stellt die Ortsgruppe innerhalb des Katastrophenschutzes einen Bootstrupp in der Wasserrettung für Nordrhein-Westfalen.

Um die ehrenamtlichen Kameraden der DLRG bestmöglich im Einsatz zu schützen ist eine entsprechende Ausrüstung erforderlich. Dazu zählt auch die persönliche Schutzausrüstung (PSA) für jeden einzelnen Helfer. Der Großteil der benötigten Ausrüstung wird natürlich vom Verein zur Verfügung gestellt. Die persönliche Schutzausrüstung wird bisher jedoch von jedem Helfer selbst beschafft. Die Kosten dafür liegen schnell bei über 200 € pro Person. Das Niersfunding soll dazu genutzt werden, um einen Pool an Vereinskleidung zu schaffen, welcher allen Einsatzkräften bei Bedarf im Vereinsheim zugänglich gemacht wird.

Neben den klassischen DLRG Tätigkeiten, wie die Absicherung von Events wie Triathlons, Theaterdienste, Musikevents, Aufsicht im Freibad Walbeck usw., sind wir in Geldern auch in der Bekämpfung der Corona-Pandemie aktiv. So haben wir im Auftrag des Kreises Kleve Schutzmaterial an Pflege- und Jugendeinrichtungen verteilt und betreiben seit März 2021 das Testzentrum im Bürgerforum Geldern zusammen mit der Drachen-/Galenusapotheke. Für diese verschiedenen Tätigkeiten benötigen die Helfer einheitliche Kleidung sowie Sicherheitsausrüstungen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist es, den ehrenamtlichen Rettern eine gute Ausrüstung zur Verfügung zu stellen und das eigene Portmonee der Helfer nicht zu stark zu belasten. Profitieren kann davon jeder, denn jeder kann einmal Hilfe benötigen und wir sind zur Stelle. Sei es bei einem Event in und um Geldern, regionalen Unglücksfällen, aber auch bei Hochwasserkatastrophen im überregionalen Bereich.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte kommen zumeist aus der Jugend hoch und sind selbst noch Schüler oder Studenten. Aber auch für alle anderen ehrenamtlichen Retter ist es eine große Wertschätzung, wenn das Projekt unterstützt wird und man nicht alleine auf den Anschaffungskosten sitzen bleibt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sämtliche Spenden kommen dem Projekt zu Gute. Unsere mehr als 30 aktiven Helfer benötigen alle einheitliche Kleidung. Mit der Projektsumme wollen wir einen Grundstock an Vereinskleidung beschaffen, welcher im ersten Schritt sicher nicht für alle Helfer ausreicht, so dass auch sämtliche Spenden einer "Überfinanzierung" für dieses Projekt verwendet werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der gesamte Vorstand der DLRG Ortsgruppe Geldern-Walbeck e.V. sowie der gesamte Verein mit über 200 Mitgliedern.

Die Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Geldern-Walbeck e.V. (DLRG) ist ein gemeinnütziger Verein. Die Helfer leisten viele freiwillige Stunden im Hallenbad in der Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern, in der Jugendarbeit und auch in dem Einsatzbereich.